Bildung

Umweltbildung – Einstieg in eine Welt der Vielfalt

Umweltbildung ist ein wichtiger Bestandteil des Projekts „Alpenflusslandschaften“. Die Bildungsarbeit von navama und den Verbundpartnern zielt darauf ab, die Gesellschaft für das Thema Artenvielfalt zu sensibilisieren und ihr die Einzigartigkeit dieser Landschaften zu vermitteln. Hierbei ist der sinnvolle Umgang mit modernen Medien ein wichtiger Aspekt. Das Programm enthält Umweltbildungsprojekte mit pädagogischen Einrichtungen, aber auch Führungen durchs Projektgebiet sowie Umweltlehrpfade und Infotafeln. Erklärfilme machen auf kritische Themen wie „Wasserkraft“, „Freizeit am Fluss“ und „Wildflüsse“ aufmerksam und weisen auf den Umgang mit unseren Ressourcen hin. Die Beiträge in venGo stellen nicht nur Bildungsangebote vor, sondern beinhalten außerdem hilfreiche Informationen für die Planung und Durchführung eigener Bildungsprojekte oder Exkursionen. Aber auch Kontaktadressen, unter denen die Bildungsangebot gebucht werden können, sind hier zu finden. Darunter gibt es Beiträge zu ausgewählten Bildungsangeboten, die unabhängig vom Projekt „Alpenflusslandschaften“ sind.


Die Nachhaltigkeitsreporter auf Spurensuche

Kinder der 3.Jahrgangsstufe der Grundschule Vierkirchen aus Dachau machten sich auf dem Gelände des Naturschutz- und Jugendzentrums Wartaweil des Bund Naturschutz Bayern e.V. auf Spurensuche. Hierbei ging es nicht nur ausschließlich um Tierspuren. Uns beschäftigten auch andere Fragen: Woher kommen Holzgegenstände? Wie entsteht Honig? Aus was wird ein Plastikball gemacht?…

Weiterlesen

Klasse 4c als Reporter der Artenvielfalt

Auch die Klasse 4c der Dom-Pedro Grundschule besuchte für einen Vormittag den Abenteuerspielplatz, um dort nach der Artenvielfalt Ausschau zu halten.
Bevor die Kinder als Reporter aufs Gelände des ASP los zogen, sammelten wir Ideen, warum es wichtig ist die Artenvielfalt zu erhalten und was wir im Alltag dafür tun können…

Weiterlesen

Klasse 4d als Reporter der Artenvielfalt

Auch die Klasse 4d der Dom-Pedro Grundschule besuchte für einen Vormittag den ASP Neuhausen, um dort nach der Artenvielfalt Ausschau zu halten. Was Artenvielfalt bedeutet, hatten wir in einer Vorbereitungsstunde in der Schule besprochen. Hier sind die Sammlungen der Schülerinnen und Schüler zu sehen…

Weiterlesen

Lechkiesel: Wer bist du, wo kommst du her?

Erlebnisstationen mit Kieselmobile, Panoramafernrohr und Lithophon:
Auch die Kiesel des Lechs spiegeln die Vielfalt der Umgebung wieder. So finden sich im Flussbett und an den Ufern 14 verschiedene Gerölle aus den unterschiedlichen geologischen Zonen der Alpen, wie beispielsweise der Bändergneis und der grünliche Serpentinit aus dem Penninikum der Ostalpen, der Korallenkalk aus den Ostalpen oder der Nummuliten-Kalksandstein aus dem Helvetikum. Aber auch Beton, als „menschgemachtes“ Gestein, prägt das Bild des modernen Lechs. Zu sehen und zu fühlen sind die verschiedenen Gesteinsarten in dem Kielselmobile an der Litzauer Schleife.

Weiterlesen

Klasse 2e als Herbstforscher im Olympiapark

Im Rahmen des Schulklassenprojekt aller 2.Klassen der Gertrud-Bäumer-Grundschule in München Neuhausen machte sich auch die Klasse 2e auf den Weg in den Olympiapark. Diesmal ging es an den Rand des Sportplatzes. Dort untersuchten die Kinder Bäume bzw. Sträucher auf ihre Blätter, der Blattfarbe, der Größe, der Herbstfrüchte und erarbeiteten Gruppenweise Steckbriefe für sie.

Weiterlesen