Tourismusverband Pfaffenwinkel

pfaffenwinkelDer Pfaffenwinkel liegt mitten im HotSpot-Gebiet der Alpenflusslandschaften zwischen Lech und Loisach. Neben zahlreichen Klöstern und Wallfahrtskirchen wie z. B. der Wieskirche oder der Klosterkirche Ettal prägen diesen „Winkel der Pfaffen“ Wiesen, Wälder, Moore, Seen und Flussläufe. Als Partner im Projekt „Alpenflusslandschaften“ hat es sich der Tourismusverband Pfaffenwinkel zur Aufgabe gemacht, seinen Gästen die Vielfalt und Einzigartigkeit dieser Region näher zu bringen. Zu seinem umfangreichen Programm zählen unter anderem Lehr- und Erlebnispfade, Naturführungen und verschiedene Wandertouren, darunter auch Fern- und Pilgerwege. Besonders reizvoll ist dabei der LechErlebnisWeg auf den 85 Kilometern zwischen Landsberg und Füssen, der den Wanderer über naturnahe Pfade in besonders idyllische Ecken führt. Entlang des Weges wurden Erlebnis-Stationen zum Thema Artenvielfalt eingerichtet, die über diesen wichtigen Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten, aber auch über geologische Besonderheiten und historische Ereignisse informieren.
www.pfaffen-winkel.de


Lechkiesel: Wer bist du, wo kommst du her?

Erlebnisstationen mit Kieselmobile, Panoramafernrohr und Lithophon:
Auch die Kiesel des Lechs spiegeln die Vielfalt der Umgebung wieder. So finden sich im Flussbett und an den Ufern 14 verschiedene Gerölle aus den unterschiedlichen geologischen Zonen der Alpen, wie beispielsweise der Bändergneis und der grünliche Serpentinit aus dem Penninikum der Ostalpen, der Korallenkalk aus den Ostalpen oder der Nummuliten-Kalksandstein aus dem Helvetikum. Aber auch Beton, als „menschgemachtes“ Gestein, prägt das Bild des modernen Lechs. Zu sehen und zu fühlen sind die verschiedenen Gesteinsarten in dem Kielselmobile an der Litzauer Schleife.

Weiterlesen