Arbeitskreis Artenschutz

BNler beim Bestimmen

Der Arbeitskreis Artenschutz ist hauptsächlich im Frühjahr und Sommer unterwegs um die Natur vor der Haustüre unter die Lupe zu nehmen. „Entdecken, bestimmen, fotografieren“ heißt unser Motto, wobei der Fokus nicht nur auf die seltenen Tier- und Pflanzenarten gelegt werden, sondern auch auf die häufig vorkommenden Arten. Spezialisiert haben sich unsere Kenner auf Tagfalter und Heuschrecken. Egal ob Jung oder Alt, ob Anfänger oder Erfahrener jeder wird etwas neues entdecken und sein Wissen über die heimische Natur erweitern können. Z.B. war der Arbeitskreis 2016 zweimal in einer Kiesgrube – ein wunderschönes und artenreiches Gebiet in Stockdorf. Es konnten zahlreiche Gelbbauchunken in Pfützen am Wegesrand beobachten werden, wo vor einigen Jahren noch hunderte von diesen Tieren anzutreffen waren. Leider geht dieser Bestand immer weiter zurück. Auch viele Pflanzen, zum Teil sehr seltene, konnten entdeckt werden. Eine andere Exkursion führte uns zu einer Magerwiese, die mit einer Vielzahl an Orchideen bewachsen ist. Die Kreisgruppe Starnberg freut sich immer über neue Artenforscher die Interesse haben ihr Wissen zu erweitern. Wer Lust hat und dabei sein möchte um sein und Wissenswertes über die heimische Natur zu erweitern, meldet sich bitte bei Ellen Hacker

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.