Hindenburglinde

Die Hindenburglinde ist eine mächtige einzeln stehende Sommerlinde (Tilia platyphyllos) in der Gnotschaft Taubensee der Gemeinde Ramsau bei Berchtesgaden auf etwa 850 Meter Höhe. Sie steht an der Deutschen Alpenstraße (B 305) etwa 150 Meter oberhalb des Tals der Ramsauer Ache. Sie ist ein Naturdenkmal. Trotz ihrer für diese Baumart untypischen Höhe des Standorts zählt sie durch ihre Größe zu den herausragenden Bäumen Deutschlands und Europas. Das Deutsche Baumarchiv zählt die Linde zu den national bedeutsamen Bäumen. Im Jahre 1999 hat der Stamm auf 1,3 Meter, der Höhe des sogenannten Brusthöhendurchmessers, einen Umfang von 10,50 Metern. Sie zählt damit zu den stärksten und größten Linden in Europa.

Weiterlesen

Hohle Linde

Die Hohle Linde ist ein europaweit einzigartiger alter Baum in Obermarbach und eingetragenes Naturdenkmal in Oberbayern. Die Linde steht nordöstlich von Petershausen im Ortsteil Obermarbach im Landkreis Dachau an einem Hohlweg. Der Baum besitzt einen

Weiterlesen

Edignalinde

Die Edignalinde, auch Tausendjährige Linde genannt, ist eine Sommer-Linde, Tilia platyphyllos auf dem Friedhof neben der Kirche Sankt Sebastian in Puch. Sie ist nach unterschiedlichen Schätzungen 500 bis 1200 Jahre alt.

Weiterlesen

Eiche im Botanischen Garten

Diese wunderschöne Stiel-Eiche (Quercus robur), auch Sommereiche oder Deutsche Eiche genannt, findest du am Alpinium im Neuen Botanischen Garten München-Nymphenburg.
Im englischen wird die Stiel-Eiche Oak, Pedunculate Oak oder European Oak genannt. Die Stiel-Eiche ist eine Laubbaum-Art aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Als Droge dienen in der Heilmedizin die getrocknete Rinde der jungen Zweige und Stockausschläge. Die Rinde enthält…

Weiterlesen