Baderbichl bei Traubing

Baderbichl Osthang

Baderbichl Osthang

Der „Baderbichl“ ist ein 3,6 Hektar großes Biotop und seit 1982 als Naturdenkmal ausgewiesen. Auf den süd-exponierten Hängen wachsen großflächig Kalkmagerrasen. Auf dem Osthang geht eine extensive Mähwiese in einen Kalkmagerrasen über. Am Nordrand des „Baderbichls“ wachsen blumenreiche Ranken.

Baderbichl Westhang

Baderbichl Westhang

Baderbichl Westhang:

Im Westen ist der Hang mäßig steil und mit einer extensiven, artenreichen  Wiese bewachsen. Ein mal pro Jahr mäht die Bund Naturschutz Kreisgruppe Starnberg die Wiesen am „Baderbichl“. Auf dem Hang bestehen einige Toteislöcher, die unter dem Namen „Badlach“ ebenfalls als Naturdenkmal ausgezeichnet sind. Ziel der Ausweisung ist unter anderem diesen charakteristischen Ausschnitt aus dem Moränenrelief zu bewahren.

Fotos: © Bund Naturschutz Ortsgruppe Tutzing

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.