Baumforscher im Sommer unterwegs am Ammersee

P1000098sDies war das letzte Treffen der Umwelt AG der Christian-Morgenstern-Grundschule aus Herrsching. Wir waren auch dieses Mal bei den Bäumen, die wir das ganze Jahr hindurch begleitet hatten. Im Herbst, im Winter und im Frühling hatten wir schon die unterschiedlichsten Beobachtungen gemacht. Nun erwartete uns ein warmer schöner Sommertag. Als wir an unserem Platz ankamen, mussten sich 2 Gruppen die Schuhe ausziehen. Der Wasserstand war aufgrund der vielen Regentage in der Woche vorher stark gestiegen. Es war sehr warm und somit natürlich ein Vergnügen, die Kühle des Wassers an den Füßen zu spüren. Der Baum einer Gruppe hatte ebenfalls nasse Füße bekommen, was ihm sicherlich gut tat. Es kamen also diesmal nicht nur die Tablets zum Einsatz, sondern auch die Unterwasserkamera. Die Kinder konnten sich in die unterschiedlichsten Sichtweisen der Tiere hinein versetzen, z.B. wie sieht ein Fisch im Wasser oder ein Vogel am Baum die Welt. Zudem wurde der eigene Baum dokumentiert, denn dieser sah schon wieder ganz anders aus mit so vielen Blättern.

Der Baum der Gruppe Blumen

 

Diese Gruppe versetzte sich in die Sichtweisen unterschiedlicher Tiere und machten kleine Filme daraus. Einmal waren sie ein Specht, das andere Mal ein Weberknecht. Die Perspektiven dazu sind jedes Mal anders. Uns blieb nicht die Zeit diese Kurzfilme gemeinsam zusammen zu schneiden. Das übernahm ich im Nachhinein. Ich hoffe ihr seid zufrieden damit. Ansonsten kann ich gerne noch etwas verändern oder ergänzen.

Der Baum der Gruppe Gummibärchen

Gummibärchen Sommer 1 Gummibärchen Sommer3

Das Rätsel um welchen Baum es sich bei dieser Gruppe handelte, blieb uns erhalten. Die Blätter des Baumes waren so weit oben, dass man sie von unten gar nicht so recht erkennen konnte. Die Gruppe Grummibärchen fand aber einen „Babybaum“ gleicher Art direkt in der Nähe. Könnte es sich um eine Eberesche handeln? Da wir letzten Herbst sehr spät unterwegs waren, konnten wir keine Früchte dieses Baumes mehr erkennen. Vielleicht habt ihr ja Lust im Herbst noch einmal zu schauen, ob der Baum rote Früchte trägt.

 

Der Baum der Gruppe Knospen

Gruppe Knospen fotografiert Weide2 Gruppe Knospen fotografiert Weide3 Gruppe Knospen fotografiert Weide4

Die Weide bekam diesmal aufgrund des hohen Wasserstand etwas nasse Füße. Sie wirkte etwas zufriedener und nicht so gestutzt wie in den anderen Jahreszeiten. Das viele schöne Grün stand ihr gut.

Gruppe Gummibärchen und Gruppe Knospen machten sich auf, Perspektiven unter Wasser zu erforschen.

Ansichten unter Wasser...

Ansichten unter Wasser…

... im Schilf.

… im Schilf.

 

 

 

 

 

 

 

Lichtspiele unter Wasser...

Lichtspiele unter Wasser…

mit dem Blick nach oben.

mit dem Blick nach oben.

 

 

 

 

 

 

 

Fische im Ammersee

Fische im Ammersee

Die Kinder hatten sehr viel Spaß am und im Wasser. Und der Ehrgeiz war groß einen von den vielen kleinen Fischen vor die Kamera zu bekommen. Aber warum wollten sie sich nicht fotografiert lassen? Eine Idee der Gruppe Gummibärchen war, die Kamera unter Wasser abzustellen, auf Videoaufnahme zu drücken und wegzugehen. Irgendwann musste doch schließlich ein Fisch vor die Linse kommen. Schlussendlich schafften es doch die Kinder etwas ruhiger zu sein, das Wasser nicht allzu stark aufzuwühlen und zu warten. Und siehe da, die Fische kamen und ließen sich fotografieren. 🙂

 

 

Schwimmkäfer aus dem Ammersee

Schwimmkäfer aus dem Ammersee

Und dann gab es noch eine Entdeckung. Ein Käfer, der auf dem Rücken im Wasser schwamm. Zuerst dachten wir, wir müssten ihn retten. Aber nein, es gibt tatsächlich Käfer, die leben im Wasser wie Fische. Sie nennen sich Schwimmkäfer. Das Faszinierende an diesen Käfern ist, sie können recht lang unter Wasser bleiben, wenn sie sich an der Oberfläche befinden, liegen sie meist mit dem Rücken nach oben. Also aufgepasst, es muss nicht jeder schwimmender Käfer im Wasser gerettet werden. Aber selbst wenn man ihn hinaus nimmt, die meisten Schwimmkäfer können fliegen und somit ihren Weg zum Wasser zurück finden.

 

 

Es hat wieder großen Spaß gemacht, mit euch hinaus zu gehen. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken, obwohl man meinen könnte, den Ort gut zu kennen. Ich wünsche euch einen ganz tollen Sommer und freue mich einige von euch auch im nächsten Schuljahr wieder zu sehen :-). Vielen Dank auch wieder an Frau Hänel für die schöne Zusammenarbeit. Ich freue mich auf weitere Projekte im nächsten Schuljahr!

 

Quellen:

http://www.baumkunde.de/Sorbus_aucuparia/

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmk%C3%A4fer

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

2 Kommentare

  1. Das ganze Jahr hindurch immer wieder an denselben Platz zu gehen war schon eine interessante Erfahrung. Auch wenn mich die Jahreszeiten jetzt schon viele Jahrzehnte durch mein Leben begleiten so war der gezielte Blick an ein und denselben Ort eine interessante Erfahrung. Der Ammersee hat in jeder Jahreszeit seine Besnderheiten und sie sind wert beachtet und dokumentiert zu werden. Der Blick der Kinder war ebenfalls immer wieder faszinierend, denn sie können genießen und dabei spielt das Wetter für sie keine Rolle. „Der Unterricht“ dort im Freien war für alle immer ein Genuss.
    Und was haben wir gelernt? Das kann man gar nicht alles aufzählen, seht euch die Seiten an!

  2. Hallo,
    meine Tochter hat mit riesiger Begeisterung an der Umwelt AG 2016 teilgenommen und ich finde es auch toll, was sie zusammen mit Frau Hänel und den anderen Kindern unternommen und auch gelernt hat! Auf alle Fälle hat sie jetzt mehr Bewusstsein für die Natur und deren Schutz. Schade, dass es die AG dieses Schuljahr nicht gibt, sie hätte nochmals daran teilgenommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.