Berg- und Talbahn bei Söcking

Biotop "Berg- und Talbahn"

Biotop „Berg- und Talbahn“

Das Biotop „Berg- und Talbahn“ mit seinen Kalkmagerrasen südlich von Söcking ist ein Nahrungs- und Fortpflanzungshabitat für Schmetterlinge, Geradflügler, Käfer, Hautflügler und Spinnentiere. Zwischen großflächigen artenreichen extensiven Mähwiesen und ehemaligen Viehweiden liegt ein kleines Toteisloch. Dort kommen bultiges Steif-Seggenried im flachen Wasser und Schilfröhricht, Staudenfluren und Korbweidengebüsch im Uferbereich vor.

Bienen-Ragwurz

Bienen-Ragwurz

Die Bund Naturschutz Kreisgruppe Starnberg mäht die Halbtrocken- und Kalkmagerrasen regelmäßig und verfolgt das Pflegeziel die standorttypischen Pflanzen der Rasen zu erhalten. Der Wald im Gebiet ist ein Hangschutzwald für die angrenzende Maisinger Schlucht. Teils werden die Äste der Bäume  durch die Mitglieder der Bund Naturschutz Ortsgruppen aus Pflegegründen zurückgeschnitten. Die Berberitzen werden zu ausladend und etwas gestutzt und die Wildapfelbäume freigestellt.

Rotes Waldvöglein

Rotes Waldvöglein

Dieses Jahr (2016) wurden mehr als 100 Blühpflanzen, davon 7 verschiedene Orchideen, und mehr als 200 Bienen-Ragwurz im Biotop „Berg- und Talbahn“ kartiert. Darüber hinaus kommen Rote Waldvöglein, Weißes Fingerkraut und Prachtnelken im Biotop „Berg- und Talbahn“ vor.

Fotos: © Peter Witzan

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.