Beschränkung der Flüsse auf Normalbreite

Was ist normal? Flussregulierungen im Wandel der Zeit. „Die wichtigsten Arbeiten, welche an der Isar seit vier Jahren vorgenommen worden sind, bestehen in einigen Flusscorrectionen. […] Von der Bogenhauserbrücke [in München, A.d.V.] abwärts ist die Isar in einer Länge von zehntausend Fuß durch die […] erbaueten Dämme auf ihre Normalbreite…

Weiterlesen

Der ganze Strand des schmalen Ländchens ist mit schwarzen Einbäumen gezeichnet …um 1860

Einbäume am Chiemsee In seinem Werk „Das bayerische Hochland“ (1860) widmete der Reiseschriftsteller Ludwig Steub eine längere Passage dem Chiemsee und dessen drei Inseln: „Der Chiemsee, welcher zwischen den Strömen Inn und Salzach am Fuße der bayerischen Alpen liegt, war in frühern Zeiten, […] die größte Wasserfläche des alten Herzogthums,…

Weiterlesen

Wir vergaßen der Sorgen des Lebens und fühlten uns im Genuße reinen Vergnügens beglückt und selig.

1815, Eine Reise zum Starnberger See. „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“ (Matthias Claudius: „Urians Reise um die Welt“) ­– Reisen früher und heute. Reisen – das ist momentan nur sehr eingeschränkt möglich. Für gewöhnlich können wir unsere Reiseziele jedoch nahezu vollständig frei bestimmen und Reisewege und…

Weiterlesen

Die Scheere vom Ammersee

Von Triften und Flössen im Alpenvorland Eine gigantische „ärarialiſche Ammertrifft“ für 100000 Zentner Holz segelt im Nachtwind über den Ammersee und galt als Attraktion weit über die Region hinaus. Von der Ammer – Trift ſage ich Ihnen nur, daß die Holze aus den Ettaliſchen Waldungen, und theils aus jenen des…

Weiterlesen

Der Menſch endlich benüzet dieſe Gaben der Natur

Die Trift bei Benediktbeuren. Holz war bis zur Erschließung von fossilen Rohstoffen einer der wesentlichen wirtschaftlichen Faktoren im Mittelalter und der frühen Neuzeit. Die Versorgung von Städten mit Holz zum Bau und Heizen waren neben der Nahrungsgrundlage die zentrale Herausforderung. Flüsse als Transportmittel waren dabei die mit Abstand beste Wahl für einen günstige Versorgung von Städten mit Holz. Flussläufe die durch Seen in ihrem kontinuierlichen Strom eingeschränkt sind, waren eine „logistische“ Herausforderung in diesem Versorgungssystem.

Weiterlesen

Landsberg, 10. September 1839

Bekanntmachung des Königlichen Forstamtes Landsberg vom 10. September 1839 zur Versteigerung von Holztrift auf dem Ammersee. Zufolge k. Regierungs-Entſchließung vom 28. v. M. werden die von der jüngſten Holztrift auf dem Ammerſee disponibl gewordenen 589 Stück Floßbäume à 50 Fuß Länge und 8–12 Zoll mittlerem Durchmeſſer gegen baare Bezahlung an…

Weiterlesen

Mythen am Ammersee

Unzählige Mythen, Sagen und Legenden ranken sich um jenes Element, das der griechische Philosoph Thales von Milet im 6. Jahrhundert v. Chr. als den Ursprung der Welt erachtete: das Wasser. Auch in den Schöpfungsgeschichten vieler Kulturen ist Wasser der Urstoff des Lebens und der Anfang aller Weltentstehung, dem neben der…

Weiterlesen