Naturschutz im Winter – Nachhaltige Weihnachtsbäume

Kurz vor Weihnachten werden wieder Christbäume gekauft. In Deutschland sind es pro Jahr etwa 30 Millionen. Meistens stammen die Nordmanntannen aus Monokulturen, die mit Herbiziden,  Insektiziden und Mineraldünger behandelt wurden. Die Tannen werden häufig aus dem Kaukasus über weite Strecke nach Deutschland gekarrt. Probleme entstehen, weil Monokulturen die Böden schädigen,…

Weiterlesen

Geldwert Alte Tanne: 300 Jahre für nur 700 DM

Lehrpfade wollen bilden. Wer sich vom Bahnhof Aurach auf den Weg zum Breitenstein oder Wendelstein macht, darf einen der vielen Waldlehrpfade, die es inzwischen gibt, so zu sagen auf dem Weg schnell und kostenlos mitnehmen. Alte Schilder ohne Farbdruck und Logo aber genausogut wie die Neuen. Wegen der Schlichtheit fallen die Tafeln erst auf den zweiten Blick auf. Neugierig wie immer, habe ich sie mir durchgelesen, um danach etwas mehr zu wissen. Eine Tafel hat mich dann besonders angesprochen:

Große Tanne

Alter 300 Jahre

Geldwert ca 700 DM

So direkt und ehrlich habe ich es noch nirgendwo gelesen. Man lerne also: 300 Jahre Natur sind ca 700 DM (wer sich an den Umrechungskurs nicht mehr erinnert, ca 350€) wert. Um den alten Baum auch wirklich zu erkennen, ist zusätzlich eine Holztafel direkt am Baum angenagelt, mit dem Hinweis Tanne – Abies alba.

Ich stelle mir vor, ein Bild von Peter Paul Rubens oder Jan Vermeer in der Alten Pinakothek in München, Name des Bildes: Boreas entführt Oreithya, handgeschrieben auf Papier mit Reißnägeln auf dem Bild befestigt. Und das für 350€ zu kaufen.

Was unterscheidet ein 300 Jahre alte Schöpfung eines Menschen mit 8 Wochen Herstellungszeit von einer Schöpfung der Natur, die ganze 300 Jahre daran gearbeitet hat?

Mein Fazit hier ganz kurz, wir benötigen mehr als dringend neue Werte um unsere Welt und unser Leben richtig zu bewerten. Diese Hinweitafel kann fast überall stehen und ist nirgendwo zu finden.

Weiterlesen