Die Bavaria-Buche war einmal

Bavaria Buche, 2004 Photo Christian Bier,  CC BY-SA 3.0

Bavaria Buche, 2004
Photo Christian Bier, CC BY-SA 3.0

Hier stand die Bavaria-Buche. Sie war ein markantes Baumexemplar der Rotbuche (Fagus sylvatica). Die bereits im Jahre 2006 durch einen Sturm stark beschädigte Buche wurde durch ein Unwetter am 19. August 2013 gänzlich zerstört. Sie war einer der eindrucksvollsten und meistfotografierten Bäume Deutschlands.

Das Alter der Bavaria-Buche wurde auf 500 bis 800 Jahre geschätzt, obwohl bekannt ist, dass Rotbuchen nur selten älter als 300 Jahre werden. Ihr Stammumfang betrug neun Meter und ihre Höhe 22 Meter. Die Krone hatte einen Durchmesser von mehr als 30 Metern und überdeckte eine Fläche von etwa 750 Quadratmetern

Nach Auskunft des Info-Zentrums Naturpark Altmühltal ist nicht vorgesehen, das Holz zu entfernen. Der Standort soll vielmehr ein Totholz-Biotop werden. Es wurden bereits mehr als 600 Ableger gepflanzt, unter anderem vor dem Schloss Bellevue und der Bayerischen Staatskanzlei.

 

Hier findest du die Totholz Reste der Bavaria Buche:

Mehr zur Bavaria-Buche gibt es auf Wikipedia.

Oder hier in der SZ.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.