Ehemaliger Steinbruch im Pingartener Porphyr

d9a63e6f-ef74-4614-b9d1-f799d983d26a.jpg
Das Geotop „Ehemaliger Steinbruch im Pingartener Porphyr“ erschließt „Erzhäuser Arkose“: ein zur Zeit des Rotliegenden abgelagertes feldspatreiches Flutsediment, das teilweise von kleinen Flussspat– und Schwerspat-Gängen durchzogen ist. Dieses Gestein erhielt durch eine Verwechslung mit einem ähnlich aussehenden vulkanischen Gestein fälschlicherweise den Namen Pingartener „Porphyr“.

Anfahrt – So finden Sie den Steinbruch im Pingartener Porphyr

Auf der Autobahn A93 Regensburg–Hof an Anschlussstelle 33 Schwandorf auf die Bundesstraße 85 Richtung Cham abfahren.
Bei Bodenwöhr abbiegen auf die Staatstraße 2398 Richtung Neunburg.
Dieser Straße durch die Ortschaften Blechhammer und Erzhäuser hindurch folgen. Bei Pingarten in Richtung Ortsmitte abbiegen.Der Geotop befindet sich südöstlich der Ortschaft und wird durch Hinweistafeln ausgewiesen.

Quelle: LfU Bayern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Kommentare sind geschlossen