« Entstehungsgeschichte Walchensee – Tafel 2 auf dem Geolehrpfad Herzogstand

Herzogstand_T2_Walchenseemulde

Lesezeichen.

Der Gletscher fließt von Wallgau kommend in die bereits vorhandene Walchenseemulde und stößt über die Kesselberghöhe hinunter ins Alpenvorland vor. Die unter dem Gletscher liegende Grundmoräne wirkt wie ein grobes Schleifmittel, das den Untergrund abträgt. Die weichen Gesteinsschichten werden entfernt. © GEO-TRIP

Schreibe einen Kommentar