FFH-Gebiet Oberes Isartal

Das FFH-Gebiet „Oberes Isartal“ hat eine Größe von 4760 Hektar und erstreckt sich von der Deutsch-Österreichischen Grenze bis München-Sendling. Das großflächige alpine Fluss-Ökosystem ist durch Auen, spät- und nacheiszeitliche Terassen mit naturnaher Vegetation, Taleinhängen mit Felsbildungen, Leitenwäldern, Quellfluren und Hangquellmooren, natürlichen Schwemmfächern der Seitenbäche der Isar sowie artenreiche Magerwiesen, Magerweiden und Buckelfluren geprägt. Pfeifengras-Streuwiesen, kalkreiche Sümpfe und Niedermoore, feuchte Hochstaudenfluren, Trespen-Schwingel-Kalk-Trockenrasen in orchideenreicher Ausbildung, Kalktuffquellen, extensive Mähwiesen, Erlen-Eschen-Auwälder und Buchenwälder werden in dem FFH-Gebiet erhalten und wiederhergestellt.

Isar bei Ascholding

Isar bei Ascholding

Populationen von Gelbbauchunken und Kammolchen, Bibern, Koppen, Huchen und Schmalen Windelschnecken und ihre Lebensräume werden hier geschützt. Die Isar ist ein alpiner Fluss mit krautiger und gehölzartiger Ufervegetation. Die naturnahe Wasser- und Geschiebeführung und die Wasserqualität soll erhalten und wiederhergestellt werden.

Weiterführende Informationen zum FFH-Gebiet „Oberes Isartal“ unter www.lfu.bayern.de

Bildquelle: Wikimedia

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.