FFH-Gebiet Pfrontener Wasenmoos und Moore bei Hopferau

Speiden bei Eisenberg (grenzt an das FFH-Gebiet "Pfrontener Wasenmoos und Moore bei Hopferau")

Speiden bei Eisenberg (grenzt an das FFH-Gebiet „Pfrontener Wasenmoos und Moore bei Hopferau“)

Das FFH-Gebiet „Pfrontener Wasenmoos und Moore bei Hopferau“ hat eine Größe von 158 Hektar. Der Feuchtgebietkomplex aus lebenden Hochmooren, kalkreichen Niedermooren, Übergangs- und Schwingrasenmooren, Tofmoor-Schlenken und Pfeifengraswiesen soll erhalten und degradierte Moore renaturiert werden. Populationen des Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläulings, des Skabiosen-Scheckenfalters, des Firnisglänzenden Sichelmooses und der Vierzähnigen und Schmalen Windelschnecke sind schützenswert und kommen im FFH-Gebiet vor. Natürliche eutrophe Seen und Flüsse, wie die Oberreutener Ach, prägen das „Pfrontener Wasenmoos und die Moore bei Hopferau“.

Weiterführende Informationen zum FFH-Gebiet „Pfrontener Wasenmoos und Moore bei Hopferau “ unter www.lfu.bayern.de

Bildquelle: Wikipedia

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.