Findling von Steinwies

46886811-3ebf-42e0-bbb6-63e2c95a5da7.jpg
Während der letzten Kaltzeit gelangte der Findling Steinwies mit dem Inn-Chiemsee-Gletscher aus den österreichischen Zentralalpen bis in die Nähe von Au bei Bad Aibling. Nach Abschmelzen des Eises blieb der Gneisblock dort liegen. Er zeugt von großen Transportweiten des Eises und Gletscherständen, die weit ins Alpenvorland hinausreichten.

Anfahrt – So finden Sie den Findling von Steinwies

Die A8 an der Anschlusstelle Irschenberg verlassen und auf der B472 Richtung Miesbach/Fischbachau fahren. Nach etwa 3 Kilometern links Richtung Ahrain und nach weiteren 2 Kilometern nochmals links Richtung Au bei Bad Aibling abbiegen. Dieser Straße etwa 4 Kilometer bis zum Geotop folgen.

Von Osten die A8 an der Anschlussstelle Bad Aibling verlassen und auf der Staatsstraße Richtung Bad Feilnbach fahren. Nach etwa 1 Kilometer nach rechts Richtung Au bei Bad Aibling abbiegen. Ab Au der Straße Richtung Miesbach etwa 4 Kilometer bis zum Geotop folgen.


Quelle: LfU Bayern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Kommentare sind geschlossen