Fischer machen Schule

Das Lehrplanthema „Wasser als Lebensraum für Tiere und Pflanzen“ praktisch erleben

fms2Im Gewässer wird erkundet, erforscht und entdeckt. Das Projekt „Fischer machen Schule“ der Bayerischen Fischerjugend ist ein Umweltbildungsprojekt im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Grundschüler der vierten Klasse erkunden gemeinsam mit ihrer Schulklasse und einem Multiplikator der Bayerischen Fischerjugend die heimischen Gewässer. Hier führen sie, ausgerüstet mit Becherlupen, Sieben und Schüsseln, eine biologische Gewässeruntersuchung durch. Sie bestimmen Fische, Pflanzen und Kleintiere am Gewässer.

Im Vordergrund steht beim Erlebnistag am Wasser das praktische Erleben im Sinne einer Erziehung mit Kopf, Herz und Hand. Die Multiplikatoren geben das in Schulungen erlernte Wissen an die Grundschüler weiter. Neben der biologischen Komponente steht bei Fischer machen Schule auch die ökonomische und soziale Verantwortung im Mittelpunkt. Der Angler ist nicht nur Nutzer der Fischbestände, sondern auch Heger und Pfleger des Lebensraumes. Weiterhin lernen die Kinder Wichtiges über das Nahrungsmittel „Fisch“ und über die Durchgängigkeit von Fließgewässern. In Kleingruppen wird das Gewässer erforscht.

Neben der biologischen Gewässeruntersuchung gibt es noch viele weitere praktische Aktionen. Zum Beispiel ist der Besuch einer Fischzucht oder einer Lehranstalt für Fischerei möglich. Der jeweilige Fischereiverein ist für die Durchführung des Projektes vor Ort zuständig. Die Multiplikatoren verfügen über biologische und pädagogische Grundkenntnisse und werden in Schulungen fortgebildet. Im Mittelpunkt des Projektes steht das praktische und ganzheitliche Lernen der Kinder. Am Ende des Tages heißt es dann wieder, „eine ganze Schulklasse glücklich gemacht!“

Das Projekt Fischer machen Schule erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Anzahl der Bestellungen im Landesbüro ist deutlich angestiegen. 334 Schulklassen mit insgesamt 7672 Kindern nahmen bisher am Projekt im Jahr 2016 teil (Stand 13.09.2016). „Fischer machen Schule ist ein wunderbares Projekt um Kinder an den Lebensraum Wasser praktisch heranzuführen. Vor allem ist es auch für die Nachwuchsarbeit sehr wichtig. Nicht selten sind die Projektteilnehmer von heute die Jungfischer von morgen“, so die Landesjugendleiterin Yvonne Bodler. Das Projekt wird zudem vom Kultusministerium empfohlen. Mit Arbeitsheften kann die Lehrkraft das praktisch Erlebte im Unterricht nachbereiten. Das Projekt ist ein Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Schulen und Jugendverbänden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Landesbüro der Bayerischen Fischerjugend.

Das Projekt Fischer machen Schule finden Sie hier im Internet.

fms-illu

Bayerische Fischerjugend, Projektleiter Simon Ternyik, München, Tel. 089-64272632, simon.ternyik@fischerjugend.de

fisch_blau-schwjgd-1

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.