Keine Massenveranstaltungen an der Isar in hochsensiblen Naturräumen