Landschaftsschutzgebiet Forggensee und benachbarte Seen

Das Landschaftsschutzgebiet „Forggensee und benachbarte Seen“ hat eine Größe von 5800 Hektar und beinhaltet den Hopfensee, den Großen Eschacher Weiher, den Illachbergsee, den Hegratsrieder See, das Naturschutzgebiet „Bannwaldsee“ und das FFH-Gebiet „Halbtrockenrasen am Forggensee“. Der Forggensee ist zwar ein künstlicher See, liegt aber in einem Becken, das nach der letzten Eiszeit von einem weitaus größeren See ausgefüllt war. Erhalten blieben nach der Verlandung jedoch nur kleinere Seen, wie der Hopfensee und der Bannwaldsee.

Forggensee (links) und Bannwaldsee (rechts)

Forggensee (links) und Bannwaldsee (rechts)

Der Forggensee ist ein künstlich angelegter Stausee und bildet die erste Lechstaustufe. Mehr Informationen zum Forggensee hier und zur Wasserkraftnutzung hier.

Bildquelle: www.wikipedia.org

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.