Landschaftsschutzgebiet Starnberger See und westlich angrenzende Gebiete

Starnberger See mit Blick auf die Zugspitze

Starnberger See mit Blick auf die Zugspitze

Das Landschaftsschutzgebiet „Starnberger See und westlich angrenzende Gebiete“ hat eine Größe von rund 9420 Hektar und umfasst den kompletten Starnberger See. Die westlich angrenzenden Moorflächen des Moränengebietes, Moränenhänge, tiefeingeschnittene Wasserläufe, naturnahe Uferzonen und Buchenwälder werden hier geschützt. Ziel der Schutzgebietsausweisung ist es, den Naturhaushalt, die Vielfalt, die Eigenart und die Schönheit des Landschaftsbildes zu erhalten. Der Starnberger See und seine westlich angrenzenden Gebiete werden von Anwohnern und Touristen als Erholungsgebiet geschätzt.

Weiterführende Informationen zum Landschaftsschutzgebiet „Starnberger See und westlich angrenzende Gebiete“ unter www.lk-starnberg.de

Bildquelle: Wikipedia

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.