Lechstaustufe 2 bei Prem

2. Lechstaustufe mit Blick auf den Premer Lechsee

2. Lechstaustufe bei Prem

Nach dem Forggensee, der ersten Lechstaustufe, folgt bei Prem das zweite Wasserkraftwerke des Lechs mit einem circa 3 Kilometer langen Staudamm. Das Wasser wird hier aufgestaut und dann durch ein Laufwasserkraftwerk im Schwellbetrieb geleitet. Die Fallhöhe beträgt an dieser Stelle 15,2 Meter. Die Anlage wurde von 1970 bis 1972 durch die E.ON Wasserkraft errichtet und ist seit 1971 in Betrieb. Mit 3 Kaplanrohrturbinen kann eine Leistung von 19,2 MW erzeugt werden. Zwischen den Staustufen bei Roßhaupten und Prem befindet sich der Premer Lechsee, der als Badesee genutzt wird.

Weitere Informationen zur Wasserkraftnutzung bei Prem: www.myforggensee.de

Bildquelle: www.wikipedia.org

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.