Bäume

 

 Berichte hier von deinem Baum

 

 

Hier sind dein Wissen und dein Entdeckergeist gefragt! Wo befindet sich ein alter Baum, der geschützt werden sollte? Berichte darüber in venGo, zeige uns den Baum auf einem Foto und verorte ihn auf der Karte. So können auch andere deinen Baum besuchen und ihre Eindrücke in Form eines Kommentars schildern. Je mehr Beachtung dein Baum findet, desto näher kommst du deinem Ziel. Wir freuen uns auch über deine Beiträge zu Bäumen, die es heute nicht mehr gibt. Hast du dazu Bilder und weißt noch den Standort? Bereichere venGo auch damit und zeige so, dass mit jedem Baum auch ein Stück Natur verloren geht. Denn, jeder Baum steht für mehr Natur. Lasst sie uns also schützen!

 

 


Blutbuche im Schlosspark

Blutbuchen sind bereits seit dem 15. Jahrhundert bekannt, ursprünglich unter dem Namen Fagus sylvatica f. atro-punicea. Ihre Kultur begann aber erst im 18. Jahrhundert. Die Rotfärbung ist auf das Fehlen eines Enzyms zurückzuführen, das die normalerweise nur in der Epidermis junger Blätter vorkommenden Anthocyane abbaut.

Weiterlesen

Sommerlinde mit Bank

Wie im Märchen sitzt es sich unter dieser Sommerlinde im Nymphenburger Park. Der bizarre, knorrige Wuchs dieser alten Linde und der wunderschöne Blick über den Badenburger See tun ihresgleichen dazu. Hier lässt es sich ausruhen und verweilen.

In vielen Regionen Deutschlands war der Dorfmittelpunkt einst mit einer Sommerlinde gekennzeichnet. Er war Verkündstätte, Versammlungsort, hier wurde Gericht gehalten…

Weiterlesen

Farnblättrige Buche wie im Urwald.

Staunen und schauen. Urwaldgefühl im Nymphenburger Schlosspark. Unter dieser Buche muß man stehen, wenn sie im Sommer belaubt ist. Es wird einem schwindelig von der Schönheit und der Größe. Dem tut nichts ab, das es sich bei der Farnblättrigen Buche, der Fagus sylvatica forma asplenifolia um eine Zuchtform handelt. Einfach hingehen und sich darunter stellen. Außen herum ist es auch wunderbar und nur ein paar Schritte bis zur Amalienburg.

Weiterlesen

Im Eibenwald

Ein zauberhafter kleiner Eibenwald mit acht Eiben (Taxus baccata) überrascht uns im Nymphenburger Schlosspark. Der Standort ist einmalig in München und lädt zum Elben suchen ein.

Weiterlesen

Münchens ältester Baum steht im Schilderwald

Etwas überrascht war ich schon, als ich den Ort aufsuchte, an dem diese ehrwürdige, älteste Linde Münchens steht. Nähert man sich der Linde aus der Stadt, fallen einem leider zuerst die insgesamt 11 Schilder ins Auge, die dem Ort seinen Charme rauben. Den Straßenlärm des Berufsverkehrs lassen wir mal „gewohnheitsmäßig“ weg. Es reflektiert ohne viele Worte zu verlieren, die Sensibilität für und den Respekt vor der Natur und dem Alter. Es ist Ausdruck einer modernen Natur- und Landschaftsästhetik ohne jedes Potential für neue lebenswerte Kulturräume. Da tröstet auch nicht die Ankündigung auf einem der Schilder: Genuss für alle Sinne, ganz im Gegent…

Weiterlesen

Schiefe, alte Linde, immer noch fesch…

Zur Erholung tragen die schönen, alten Linden Alleen (Winter Linde, Tilia cordata) entlang der beiden Auffahrtsstraßen bei. Und für die Kenner, eine Augenweide, die geschätzt schon über 150 Jahre alte, kleinwüchsige Linde am nordöstlichen Ende, an der Ausweitung am Hubertusbrunnen. Diese erstaunlich niedrige, dafür aber im Stammumfang umso kräftigere Linde (ich schätze so um die 350 cm) erzählt uns die meisten Geschichten…

Weiterlesen

Eiche im Botanischen Garten

Diese wunderschöne Stiel-Eiche (Quercus robur), auch Sommereiche oder Deutsche Eiche genannt, findest du am Alpinium im Neuen Botanischen Garten München-Nymphenburg.
Im englischen wird die Stiel-Eiche Oak, Pedunculate Oak oder European Oak genannt. Die Stiel-Eiche ist eine Laubbaum-Art aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Als Droge dienen in der Heilmedizin die getrocknete Rinde der jungen Zweige und Stockausschläge. Die Rinde enthält…

Weiterlesen