Schwarzes Moor

94a4cc1a-3d73-4de3-947e-c647e1508fd9.jpg
Das etwa 60 ha große Schwarze Moor liegt in einer flachen Hangmulde auf der von vulkanischen Gesteinen geprägten Hochebene der Langen Rhön. Im Gegensatz zu vielen anderen Mooren hat es noch einen relativ ursprünglichen Charakter, da es weitgehend von Trockenlegung und Torfabbau verschont blieb. Entlang eines Rundwegs sind verschiedene Moorstadien vom Nieder- bis zum uhrglasförmig aufgewölbten Hochmoor zu sehen.

Anfahrt – So finden Sie den Weg zum Schwarzen Moor

Von der Ausfahrt Mellrichstadt der A71 auf der B285 Richtung Bad Salzungen ca. 20 km bis nach Fladungen fahren. Weiter auf der „Hochrhönstraße“ (St2288) ca. 6,5 km bis zum Parkplatz „Schwarzes Moor“.
Von hier in wenigen Minuten zum Eingang und zum Rundweg (Naturlehrpfad) durchs Moor.
Das Geotop ist ein Naturschutzgebiet. Bitte bleiben Sie auf den Wegen!

In den Wintermonaten gesprerrt.


Quelle: LfU Bayern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Kommentare sind geschlossen