Bund Naturschutz

venGo startet eine erste Pilotphase mit der Bund Naturschutz Kreisgruppe Starnberg im Projekt Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze. Starnberg wird als erster Landkreis im Hotspot-Gebiet der Artenvielfalt alle wichtigen Informationen und Aktivitäten rund um den Naturschutz mit Ortsbezug in venGo veröffentlichen.

Parallel dazu erarbeiten das Bund Naturschutz Bildungszentrum Wartaweil und navama gemeinsam ein Konzept zum Thema Nachhaltigkeitsreporter mit modernen Medien.

Hier findest du die aktuellen Artikel im Überblick.


NSG Hölle: Jahrzehntelanger Kampf um das »Restwasser«

Wildromantischer, aber nicht sonderlich schwieriger Rundweg, der erst bei höherem Wasserstand und Nebel verrät, weshalb die »Hölle« diesen Namen trägt. Obwohl er hier kaum mehr als 70 Höhenmeter zu überwinden hat, veranstaltet der Höllbach bei ausreichend Wasser auf seinem teils über-, teils unterirdischen Weg durch ein Meer von Granitblöcken ein Höllenspektakel.

Weiterlesen

Vogelschutz am Starnberger See

Der „Starnberger See“ ist als Vogelschutzgebiet, FFH- sowie Ramsar-Gebiet ausgezeichnet. In Vogelschutzgebieten sollen wildlebende Vogelarten und deren Lebensräume erhalten werden. Im Winter rasten bis zu 25.000 Vögel aus Nord- und Osteuropa bei uns. Besonders die Wasservogeljagd scheucht aber viele Tiere auf, die so ihre Reserven für den Rückflug verlieren…

Weiterlesen

Landschaftsschutzgebiet Starnberger See und westlich angrenzende Gebiete

Das Landschaftsschutzgebiet „Starnberger See und westlich angrenzende Gebiete“ hat eine Größe von rund 9420 Hektar und umfasst den kompletten Starnberger See. Die westlich angrenzenden Moorflächen des Moränengebietes, Moränenhänge, tiefeingeschnittene Wasserläufe, naturnahe Uferzonen und Buchenwälder werden hier geschützt. Ziel der Schutzgebietsausweisung ist es, den Naturhaushalt, die Vielfalt, die Eigenart und die Schönheit des Landschaftsbildes zu erhalten…

Weiterlesen