Schutzgebiete

cropped-cropped-copy-cropped-Alpenflusslandschaften-mit-CLAIM-RGB-e1454241319587.jpg

venGo ist Partner im Projekt

Hier findest du eine Übersicht aller Schutzgebiete im Projektgebiet von Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze. Wir brauchen noch mehr Landschaftspflege statt Betonsanierung. In Bayern werden im Augenblick 17 Hektar Fläche pro Tag für Wohn, -Gewerbe- und Verkehrsflächen ausgewiesen. Das sind fast 2 qm pro Sekunde! In der Schweiz wird jede Sekunde 1 qm Boden versiegelt. Schutzgebiete und Landschaftspflege sind ein muss für eine nachhaltige Trinkwasserversorgung, Flächenübergreifende Artenvielfalt und eine lebenswerte Heimat.

Schutzgebiete erfüllen den Zweck, Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu erreichen. Natürliche Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten und Ressourcen sollen bewahrt werden. Schutzgebiete haben das übergeordnete Ziel die biologische Vielfalt zu erhalten. Wirtschaftsweisen, Bauvorhaben und sonstige Eingriffe des Menschen werden in Schutzgebieten zu Gunsten der Natur eingeschränkt und teilweise ganz verboten. Somit können die menschlichen Lebensgrundlagen gesichert und vom Aussterben bedrohte Lebewesen geschützt werden. In Deutschland bilden das Bundesnaturschutzgesetz und das Landesnaturschutzgesetz die rechtlichen Grundlagen für die Schutzgebietsausweisungen. International gibt es noch weitere Richtlinien der Internationalen Union zum Schutz der Natur (ICUN), die die erlaubten Eingriffe und das Schutzvorhaben von Gebieten konkretisieren.

Es gibt verschiedene Schutzkategorien von Gebieten, die sich durch ihre Ziele, den Prozess der Schutzgebietsausweisung und die Verantwortlichkeiten zur Pflege und Instandhaltung unterscheiden. Weltweit existieren rund 140 verschiedene Kategorien von Schutzgebieten. In Europa alleine sind es bereits 90 Gebietstypen. Die in Deutschland am weitesten verbreiteten Schutzgebietskategorien werden in der nachfolgenden Tabelle kurz zusammengefasst:

Übersicht Schutzgebietskategorien in Deutschland und international (Eigene Darstellung nach: Bayerisches Landesamt für Umwelt , Wikipedia und European Commission)

Übersicht Schutzgebietskategorien in Deutschland und international (Eigene Darstellung nach: Bayerisches Landesamt für Umwelt, Wikipedia und European Commission)

Schutzgebiete können sich gegenseitig überschneiden und ineinander übergehen, deshalb ist es schwierig zu beurteilen, wie viel Prozent der Fläche Deutschlands insgesamt unter Schutz steht.

Neben den in der Tabelle genannten Schutzgebietstypen, gibt es regional und lokal noch weitere Kategorien von geschützten Gebieten. In Deutschland sind das beispielsweise Naturdenkmäler, Landschaftsbestandteile und Grünbestände, die unter eine eigene Schutzkategorie fallen. Darüberhinaus gibt es Baltic Sea Protected Areas (HELCOM), in denen wertvolle Meeres- und Küstenlebensräume der Ostsee geschützt werden.

Weiterführende Informationen zu Schutzkategorien der Weltnaturschutzunion unter: www.wwf.de