Traubeneiche oder Wintereiche

Wintereiche, auch Traubeneiche genannt, im Olympiapark in München

Wintereiche, auch Traubeneiche genannt, im Olympiapark in München

Die Traubeneiche (Quercus petraea) wächst als sommergrüner Baum, der Wuchshöhen von 25 bis 30 Meter und Stammdurchmesser bis zu 2 Meter erreicht. Durch ihre kräftige Pfahlwurzel ist sie äußerst sturmfest. Ihr Höchstalter liegt bei 800 bis 1000 Jahren.

Rinde der Wintereiche

Rinde der Wintereiche

Die Traubeneiche ist nach der Stieleiche (Quercus robur) die in Mitteleuropa am weitesten verbreitete Eichenart. Gegenüber der Stieleiche reicht ihr Verbreitungsgebiet nicht so weit in den Osten; sie bevorzugt atlantisches und subatlantisches Klima. Die Traubeneiche steigt in den Südalpen bis auf 1100 m ü. NN. Die Traubeneiche kommt auf trockenen bis frischen, mittel- bis tiefgründigen Stein- und Lehmböden vor (der wissenschaftliche Artname „petraea“ (Felsen) weist auf die Steinböden hin). Sie toleriert auch schlecht nährstoffversorgte Standorte. Im Gegensatz zur Stieleiche meidet sie staunasse und wechselfeuchte Böden.

Die Stieleiche und die Traubeneiche ähneln sich sehr.  In der Verbreitung und der Morphologie gibt es jedoch Unterschiede: Die Traubeneiche kommt bevorzugt in den Hügel- und niedrigen Berglagen vor, zum Beispiel im Spessart und im Pfälzerwald. Ihre Früchte sitzen gehäuft an sehr kurzen Stielen. Die Blätter sind zwei bis drei Zentimeter lang gestielt. Die Blattbasis ist

Blatt der Wintereiche (Quercus petraea).

Blatt der Wintereiche (Quercus petraea).

keilförmig und nicht geöhrt. Im mittleren Spreitenbereich der Blätter enden die Seitennerven nie in den Buchten.

Die Traubeneiche war Baum des Jahres 2014 in Deutschland.

Die Traubeneiche ist nach der Stieleiche die in Mitteleuropa am weitesten verbreitete Eichenart.

Mehr zur Traubeneiche gibt es auch auf Wikipedia.

Eine schöne Traubeneiche findest du hier im Olympiapark in München:

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.