Die Initiative

venGo
venGo_logo_160venGo ist eine gemeinnützigen Initiative der navama GmbH, die als Partner dem Verbundprojekt Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze  beigetreten ist. Das Ziel von venGo ist, die Wahrnehmung von Natur und Vielfalt in diesem „Biodiversitäts-Hotspot“ zu schärfen. Mit dem Umwelt-Informationsportal , dem Dialog Forum  und der venGo-App, aber auch über Umweltbildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen sowie mit Panoramaaufnahmen  alpiner und voralpiner Landschaften schafft die Initiative verschiedene Zugänge zu „Alpenflusslandschaften“ und ihrer Artenvielfalt.
Das Portal bietet außerdem Umweltverbänden und all denen, die an der Natur und ihrem Schutz interessiert sind, eine unabhängige und nicht-kommerzielle Plattform zum Austausch ihrer Ideen, ihrer Anliegen und ihrer Aktivitäten.
Mach auch du dich stark für den Erhalt unserer einzigartigen Alpenflusslandschaften und beteilige dich an venGo!

Vielfalt sehen, Natur erleben, Wissen teilen.

Kontakt

Yvonne Struck

Tel: +49 (0) 89-20332332

Email: yvonne.struck@navama.com

Oder schreibe uns hier:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Bitte gib folgenden Code ein
captcha

 

 

Impressum

venGo ist eine offene, frei zugängliche non-profit Informationsplattform der navama GmbH, München, Deutschland, HRB 205611 (www.navama.com) für Natur- und Kulturthemen.

Jeder Beitrag stellt die Meinung des Verfasser dar und ist keine Stellungnahme der navama GmbH.

Einige Links innerhalb venGo führen zu externen Websites. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser Seiten. Wir machen uns den Inhalt dieser Seiten nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Alle Inhalte der Anwendung werden mit größtmöglicher Sorgfalt bearbeitet und geprüft. Die Autoren als auch die navama GmbH können nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte entstehen könnten.

Hier findest du die AGBs zur Verwendung und Teilnahme an venGo.

Kommentare sind geschlossen