Lehrpfade

Einstieg in eine Welt der Vielfalt

Umweltbildung ist ein wichtiger Bestandteil des Projekts Alpenflusslandschaften. Zur Bildungsarbeit der Verbundpartner zählt auch die Entwicklung von Umweltlehrpfaden im Projektgebiet. Damit soll die Gesellschaft für das Thema Artenvielfalt und für den Schutz dieser einzigartigen Landschaften sensibilisiert werden.
venGo stellt die Lehrpfade der Verbundpartner vor und liefert damit hilfreiche Informationen für die Planung und Durchführung von Exkursionen in eine Welt der Vielfalt.


Lechkiesel: Wer bist du, wo kommst du her?

Erlebnisstationen mit Kieselmobile, Panoramafernrohr und Lithophon:
Auch die Kiesel des Lechs spiegeln die Vielfalt der Umgebung wieder. So finden sich im Flussbett und an den Ufern 14 verschiedene Gerölle aus den unterschiedlichen geologischen Zonen der Alpen, wie beispielsweise der Bändergneis und der grünliche Serpentinit aus dem Penninikum der Ostalpen, der Korallenkalk aus den Ostalpen oder der Nummuliten-Kalksandstein aus dem Helvetikum. Aber auch Beton, als „menschgemachtes“ Gestein, prägt das Bild des modernen Lechs. Zu sehen und zu fühlen sind die verschiedenen Gesteinsarten in dem Kielselmobile an der Litzauer Schleife.

Weiterlesen

Alpenpflanzen – Überlebenskünstler der Eiszeit

Die drei Lehrtafeln des Landratsamts Starnberg mit dem Titel „Die von den Alpen kamen – Alpenpflanzen im Landkreis Starnberg“ erklären das geobotanische Phänomen, dass sich Alpenpflanzen sowohl im Gebirge als auch in den Ebenen des Voralpenlandes ausgebreitet haben. Die Tafeln befinden sich im Kustermann-Park, am Johannishügel und im Naturschutzgebiet Karpfenwinkel.

Weiterlesen