Vogelschutzgebiet Mittleres Lechtal

Der 3230 Hektar große Abschnitt des “Mittleren Lechtals” ist ein europäisches Vogelschutzgebiet und gehört damit zum Natura 2000 Netzwerk.

Das Flusstal entlag des Lechs ist durch Stauseen, Röhrichte, Nadel- und Mischwälder und vereinzelte Trockenrasen geprägt. Das “Mittlere Lechtal” ist das südbayerische Dichtezentrum des Uhus und Lebensraum für rastende Wasservögel und weitere Vorgelarten, wie z.B. Schwarz- und Grauspechte, Rot- und Schwarzmilane, Hohltauben, Spießenten, Schnatterenten und viele mehr. Die Schutzziele für das Vogelschutzgebiet liegen unter anderem im Bereich der Erhaltung bzw. Wiederherstellung des Lechtals einschließlich Auen und Leitenhänge, der Gewässerqualität, des Bestands des Eisvogels, Uhus, Neintöters und des Flussregenpfeifers und deren Lebensräume.

Uhu (Bubo bubo)

Uhu (Bubo bubo)

Weiterführende Informationen zum Vogelschutzgebiet „Mittleres Lechtal“ unter: Bundesamt für Naturschutz und Bayerisches Landesamt für Umwelt

Bildquelle: Wikipedia

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.