Weltenburger Enge und Donaudurchbruch

Tour: 18
Das Naturdenkmal zu Fuß erwandern

t_18b.jpgAusgangspunkt: Schiffsanlegestelle Kelheim (beim Landratsamt).
Dauer: 3.35 Stunden.
Höhenunterschied: 330 m.
Schwierigkeit: Überwiegend befestigte, teilweise geteerte Wege, streckenweise auch Pfade, die bei nassem Wetter rutschig sein können.
Beste Jahreszeit: Sommerhalbjahr (wegen der Fähre zum Kloster), bei Hochwasser unpassierbar. Im Winter schöner, sonniger Spaziergang bis zu den Aussichtsfelsen mit Blick auf Kloster Weltenburg (ca. 4.5 km).
Einkehrmöglichkeiten: Klösterl; Weltenburg; Kelheim.

Wegbeschreibung: Spektakulärer Rundweg durch eines der bekanntesten Naturdenkmäler. Vor vielen Millionen Jahren hat sich der prähistorische »Neuburger Fluss« den Weg durch einen breiten Kalkriegel gefräst, der ihm zwischen dem heutigen Kloster Weltenburg und der Stadt Kelheim den Weg versperrte. Das enge, von steilen Kalkwänden umsäumte Tal wurde später von der Donau »übernommen« und bietet sowohl zu Wasser als auch zu Lande eindrucksvolle Anblicke.

 


G18

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Kommentare sind geschlossen