Wildflussarten: Die Flussseeschwalbe

Flussseeschwalbe (© Andreas Trepte)

Die Flussseeschwalbe (Sterna hirundo)
kommt nicht nur in küstennahen Bereichen Norddeutschlands sondern auch im Binnenland Bayerns vor. Die Flussseeschwalbe ist ein Langstreckenzieher und reist in den Wintermonaten bis in die Tropen. Für ihre Brut kehren die Vögel in den Norden zurück. Flussseeschwalben benötigen offene und unbewachsene Strukturen, wie zum Beispiel Kiesbänke, um zu brüten. Sie legen ihre Eier dort in flache Nestmulden, die mit Halmen ausgekleidet werden. Das Gelege der Flussseeeschwalbe umfasst 2 bis 3 Eier und wird von beiden Elternteilen gebrütet.

Merkmale und Gesang
Die Flussseeschwalbe ist ein Stoßtaucher. Sie frisst kleine Fische, Weichtiere und Insekten. Flussseeschwalben haben rote Schnäbel mit schwarzen Spitzen und ein weiß, hellgraues Gefieder. Sie können bis zu 20 Jahre alt werden.

Und so hören sich die Rufe der Flussseeschwalbe an:

Gründe für ihre Gefährdung und Schutzmaßnahmen

Geeignete Brutplätze für die Flussseeschwalbe sind im Binnenland leider sehr selten geworden. Grund dafür sind Flussbegradigungen, Staustufen und die Freizeitnutzung gewässernaher Bereiche. Durch die Bereitstellung künstlicher Brutflöße und Nistinseln ist es möglich, dass heutzutage wieder einige hundert Paare in Bayern brüten.

Für die Alpenflüsse gibt es den Kiesbank Checker, eine App, entwickelt von navama-techonolgy for nature in Zusammenarbeit mit dem Lebensraum Lechtal e. V., welche die Besucher der Flüsse darüber informiert, ob sie sich in einer Schutzzone befinden, in der gerade die Flussseeschwalbe und andere geschützte Arten brüten. Die Betretungsregulierung während der Brut- und Aufzuchtzeit ist auf jeden Fall zu beachten!

Der Kiesbank Checker steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Die Anwendung bedarf keiner Internetverbindung.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.